Bestell-Service: 0800 0537394

    Firma Brabandt

    Brabandt Gebäude

    Lesezirkel Brabandt ist in über 65 Jahren zu einem der führenden Lesezirkel geworden. Der Firmenname Lesezirkel Brabandt steht für Zuverlässigkeit, Umweltbewusstsein und Lesevergnügen.

    Das Unternehmen

    Firmengründer: Kurt Brabandt
    Geschäftsführer: Reiner Brabandt, Ingeborg Brabandt, Norbert Thiel, Thomas Gagg
    Gesellschafter: Reiner Brabandt, Ingeborg Brabandt, Norbert Thiel, Christina Brabandt
    Angestellte: 185
    Filialen: Aalen, Augsburg, Berlin, Dresden, Lutherstadt Wittenberg, München, Nürnberg, Plauen, Rostock, Zörbig
    Zeitschriftenumsatz: 68.000 pro Woche

    Chronologie

    1945

    Gründung der „Süddeutsche Anzeigenexpedition-Werbeagentur Kurt Brabandt“ durch Kurt Brabandt.
    Paralleler Aufbau des Lesezirkelvertriebs und Pressevertrieb.

    1955 Umzug in das „Haus der Werbung“, Aalen.
    1981 Tod des Gründers Kurt Brabandt. Weiterführung der Geschäfte durch Reiner und Ingeborg Brabandt.
    1990 Nach Mauerfall Erweiterung in die neuen Bundesländer mit Filialen in Dresden, Rostock und Zörbig (Leipzig/Halle).
    1998 Umzug in den Neubau in der Robert-Bosch-Straße, Aalen.
    2000 Norbert Thiel wird Gesellschafter und Geschäftsführer für die Filialen der Neuen Bundesländer.
    2009 Herr Thomas Gagg wird Geschäftsführer für den Süden.
    2010 Eröffnung einer neuen Filiale in Berlin-Tempelhof.
    2010 65 jähriges Firmenjubiläum.

    Wir denken an Morgen und kümmern uns um die Umwelt

    Entsorgung
    Der Umweltschutz liegt uns sehr am Herzen

    Bereits durch das Grundprinzip, das „Weiterreichen“ der Zeitschriften sind wir aktiv am Umweltschutz beteiligt. Durch das Mieten der Zeitschriften entsteht weniger Altpapier. Das Altpapier, das anfällt, wird von uns fachgerecht entsorgt. Somit wird das Papier wieder dem Recycling-Kreislauf beigefügt.

    Die Mappen des Lesezirkels

    Damit Sie unsere Lesemappen schnell erkennen und die Zeitschrift vor Schmutz, Wasser und Wetter optimal geschützt ist, wird sie von einer Schutzhülle aus festem Papier umhüllt. Wir verwenden für unsere Hüllen ausschließlich Kraftlinerpapier, welches auch bei der Herstellung von Wellpappe eingesetzt wird. Dieses Kraftlinerpapier wird u. a. aus recycelten Fasern hergestellt. Es ist besonders reißfest und widerstandsfähig und bietet somit besten Schutz für die Zeitschriften.

    Die Zustellung der Zeitschriften

    Flotte

    Im Lesezirkel werden die Zeitschriften von unseren Zustellern zum Kunden nach Hause geliefert. Bei der Wahl unserer Lieferwagen haben wir auf einen geringen Kraftstoffverbrauch und eine geringe CO2-Emission geachtet. Einige unserer Flottenfahrzeuge sind sogenannte Erdgasautos. Deren Schadstoffausstoß ist um einiges geringer als bei den Benzinern. Die Touren unserer Zusteller werden im Vorfeld so geplant, dass keine Leerfahrten oder Umwege entstehen. Die Zeitschriften kommen somit immer auf dem direkten Weg zu Ihnen.